Menu

Entenbraten

Herzhafte Gerichte

Entenbraten

Der klassische Entenbraten für Weihnachten oder jedes anderes Fest, damit die Ente gelingt musst du etwas Zeit investieren, der Aufwand lohnt sich allerdings.

Zutaten:

Für den Entenbraten benötigt ihr folgendes:

- 1 Ente, entweder eine tiefgefrorene oder frische Ente nehmen

- Drei EL Honig

- Fünf Knoblauchzehen, Zwei Lorbeerblätter, Rosmarin nach Geschmack

- Gewürze (3,5 EL Salz, 1 Esslöffel Pfefferkörner, entweder bunten oder schwarzen Pfeffer)

- Drei Zwiebeln

Entenbraten Rezept:

1. Vorbereitung der Ente: Die letzten Haare der Ente entfernen und zwar idealerweise mit einem Gasbrenner, danach die Ente waschen.

2. Vier Liter Wasser abkochen, dann abkühlen lassen und zwar bis es lauwarm ist.

3. 3,5 EL Salz ins Wasser geben

4. Die fünf Knoblauchzehen ins Wasser schneiden, danach die beiden Lorbeerblätter und eine handvoll Pfefferkörner ins Wasser dazugeben.

5. Zwei bis drei EL Honig hineingeben.

6. Die Ente ins Wasser legen, dass sie soweit bedeckt ist.

7. Vier bis fünf Stunden im Wasser liegen und einziehen lassen, dadurch zieht der Sud in die Ente ein.

8. Mit Küchenpapier abtupfen und den Ofen schon mal vorheizen.

9. Die Flügel mit Alufolie abdecken, da die Haut an diesen Stellen dünn ist und sonst im Ofen verbrennt.

10. Innereien und eine Zwiebel in die Ente stopfen, dass gibt ordentlich Geschmack.

11. Den Rest Zwiebeln und das Rosmarin um die Ente verteilen, dass gibt nochmal mehr Geschmack an die Ente ab.

12. Mit zwei Zahnstochern das Ende zusammennähen, dadurch fällt die Füllung nicht raus.

13. Auf höchster Stufe 20 Minuten anbraten, danach auf 200° C runter stellen.

14. Zwei Stunden lang alle 15 Minuten mit ihrem eigenen Saft begießen, dadurch wird sie nicht zu trocken.

15. Nach einer Stunde die Ente wenden, somit wird sie auch von der anderen Seite knusprig.

16. Die Innereien aus der Ente rausholen und schließlich anrichten.

Im unteren Video seht ihr das Rezept praktisch umgesetzt. Hinterlasse einen Kommentar auf unserem YouTube Kanal, wenn dir das Rezept gefallen hat oder schreibe uns dort was wir besser machen können. Wir freuen uns über jedes Feedback. Unter dem folgenden Link gelangst du zu dem Video auf unserem YouTube Kanal.