Menu

Russischer Apfelkuchen / Scharlotka

Desserts und Gebäck

Russischer Apfelkuchen

Zutaten:

Für Russischer Apfelkuchen / Scharlotka benötigt ihr folgendes:

- Vier Eier

- Sechs bis Sieben Äpfel

- 1 Packung Vanillinzucker und 150g Zucker

- Zwei EL Zitronensäure, dadurch werden die Äpfel bei der Zubereitung nicht direkt braun

- Zimt und 50g Mandeln, allerdings beides nur wer es mag

- 1 bis 2 EL Schmand

- 150g Mehl

- Etwas Butter, dadurch klebt der Kuchen nicht in der Form

Russischer Apfelkuchen / Scharlotka Rezept:

1. Die Äpfel vierteln, anschließend den Kern wegschneiden und in kleine Scheiben schneiden.

2. Etwas Zitronensäure über die Äpfel geben, dadurch werden diese nicht direkt braun werden, während ihr den Teig vorbereitet.

3. Die Eier, das Vanilinzucker und den Zucker ungefähr acht Minuten, mit einer Küchenmaschine oder einem Mixer, mischen. Backpulver ist nicht notwendig, da der Teig lang genug gemischt wurde.

4. Den Schmand und das Mehl in die Masse unterheben, wobei Ihr hier den Mixer nicht braucht. Das Mehl bitte durch ein Sieb durchlaufen lassen, dadurch ist es feiner.

5. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und mit Butter bestreichen, dadurch bleibt der Kuchen nicht kleben.

6. Etwas Zucker auf der Auflaufform verteilen, anschließend die erste Lage Äpfel verteilen.

7. Wer es mag kann etwas Zimt auf die erste Lage Äpfel geben, dass gibt einen besonderen Geschmack.

8. Den kompletten Teig auf die Äpfel geben und verteilen, danach die restlichen Äpfel oben auf den Teig legen.

9. Wer es mag, kann hier noch Zimt und Mandeln oben drauf geben.

10. Bei Ober-/Unterhitze, in 180°, 40 - 45 Minuten backen.

11. Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, ihn am Rand, etwas von der Auflaufform lösen.

12. Den Kuchen anrichten und schmecken lassen.

Im unteren Video seht ihr das Rezept praktisch umgesetzt. Hinterlasse einen Kommentar auf unserem YouTube Kanal, wenn dir das Rezept gefallen hat oder schreibe uns dort was wir besser machen können. Wir freuen uns über jedes Feedback. Unter dem folgenden Link gelangst du zu dem Video auf unserem YouTube Kanal.